Noak zieht nach Japan 日本

Mami Ichimura nahm erneut den weiten Weg aus Japan auf sich. Doch dieses Mal wollte sie ihren Noak von Warringhof nicht nur besuchen. Nun sollte er endgültig mit ihr nach Japan reisen.

Während ihres einwöchigen Aufenthaltes nutzte Mami natürlich die Möglichkeit, sich von Noak´s Trainingsstand in A, B und C zu überzeugen und selbst erste Einheiten zusammen mit ihrem neuen Trainingspartner zu absolvieren. Auch kam das kulturelle Angebot nicht zu kurz. Die Städte Hameln und Bremen wurden nach ihren Märchen „Der Rattenfänger“ und „Die Bremer Stadtmusikanten“ erkundet und auch die umliegenden Schlösser wurden besichtigt. Glühwein, Eierpunsch und Feuerzangenbowle lernte sie auf den traditionellen Weihnachtsmärkten kennen.

Nachdem Noak nahezu ein Jahr bei uns lebte, erfüllte er die Japanischen Einreisebestimmungen und konnte am 19. Dezember den Flug nach Japan antreten. Schweren Herzens mussten wir uns von Noak und Mami verabschieden. Allerdings steht eines fest: Es gibt ein Wiedersehen. Ob in Melle oder in Tokio wird kurzfristig entschieden.

Somit heißt es: SAYOUNARA Mami, SAYOUNARA Noak

  • Fotos von Noak auf der IDC-Weltmeisterschaft 2019
    Fotos von Noak auf der IDC-Weltmeisterschaft 2019
  • Besuch aus Japan
    Besuch aus Japan